Dorina, Annouk und Ronja - Hundesport-spaß
Dorina, Annouk und Ronja  -  Hundesport-spaß

Annouk

Nucke, Nuke, Nuck, Nuggé, Schleimchen, Dat Schleimsche, Oberschleimchen, Schnäuzelchen, L'Annouk, Zippnella, ...

Mit Annouk ist mein jahrelanger Wunsch vom Border Collie als Zweithund in Erfüllung gegangen. Der Typ Border Collie den ich wollte: alte Hütearbeitslinie mit Allrounder Qualitäten.

 

Allrounder Qualitäten, DIE hat Annouk.

Auch wenn ich das eine zeitlang immer mal wieder bezweifelt habe und dachte: die "Rennmaschine" hat ja gar kein Hirn ;-)

 

 

 

 

An der Grenze zwischen Genie und Wahnsinn... 

hat sie leider mit fast 3 Jahren die Grenze zum Wahnsinn auch mal überschritten und sich generalisierende Angstprobleme bekommen, zusammen mit Konzentrationsunfähigkeit und stereotypem Rennsuchtverhalten. Zum Glück habe ich noch in einer recht frühen Phase den Hinweis was da in Gang ist und den Tip eine verhaltenstherapeutische Tierärztin aufzusuchen bekommen. Ich hatte sooooo viel falsch gemacht!

Außerdem hat der große Gesundheitscheck eine leichte sekundäre Herzklappenfunktionsstörung die mit Gabe von Schilddrüsenhormon verschwinden sollte ergeben. (Ein aktueller Herzultraschall hat ergeben das das nicht der Fall war und inzwischen bekommt sie Herzmedikamente). Die Fortyrongabe scheint ziemlich sicher einen gewissen Einfluss auf Annouks Neigung Angstprobleme zu bekommen zu haben.

Neben einem ausgeglicheneren Lebensstil, Desensibilisierung, Gegenkonditionierung,  Unterstützung durch Akupunktur,...

 

Die Angst vor Schüssen, Gewitter oder gar Silvesterknallern haben wir nicht besiegt, aber das ist nun gewissermaßen in einem "normalen" Bereich (und bei Border Collies ja wirklich keine Seltenheit), mit schneller Erholung sobald die Angstauslöser fort sind.

 

 

Seit einigen Jahren kann ich mich nun an Annouks Genie erfreuen :-))

  

Egal was, es macht einfach nur Spaß mit ihr zu arbeiten!!!

Auch wenn Rennen auf Annouks Prioritätenliste immer noch ganz oben steht, kann sie doch auch ruhig und was anderes arbeiten, mit Hirn!

Mich begeistert vor allem wie selbstständig und ausdauernd sie arbeiten kann, und was für einen Ehrgeiz sie entwickelt, wie sehr sie selber etwas wirklich verstehen will und dann auch gut generalisieren kann.

 

Und ihr begeisterter Blick!

Allzeit bereit!

 

Wenn sie etwas nicht versteht neigt sie ein bißchen zur Hektik und hat auch eine eher geringe Frusttoleranz - aber gut, da ist man selber dann eben gefragt es entsprechend verständlich zu machen ;-)

 

 

 

Viel zu schnell neigt sich diese tolle Zeit dem Ende zu.

Als ich im Mai 2010 mit Annouk Turnierpause gemacht hatte weil es Dorina nicht mehr zuzumuten war uns auf Turniere zu begleiten, da war ich mir sicher es sei nur vorrübergehend (ich hätte mich sonst nicht anders entschieden, es wäre nur schwerer gefallen), im Obedience kann Hund noch gut bis zum Alter von 10 Jahren laufen... 

Dann wurde 2011 bei Annouk eine starke Spondylose diagnostiziert. Allerdings hatte sie sich im späten Sommer so gut stabilisiert das sie gut nochmal Obedience Prüfungen laufen konnte. Dabei hatten wir uns für die VDH DM 2012 qualifiziert. Weiter konnte ich meinen Traum von einer DM aber leider nicht verwirklichen. Mit dem Kälteeinbruch im späteren Winter kam es zu einem starken Spondyloseschub (mit Verdacht auf evtl. Cauda Equina). Aktuell geht es Annouk wieder besser, sie lechzt nach Action und wir tasten uns an das "richtige" Mittelmaß an Lebensqualität und Schonung.

Obedience Turniermäßig ist Annouk nun allerdings in Rente. *Seufz*

Auch sonst ist die Annouk natürlich älter geworden. Vernünftiger, nicht mehr so gut wie immer durchgeknallt sondern nur manchmal (und wiederum manchmal kommt es einem halt normal vor) ;-)

 

Sie ist gut kontrollierbar, schon lange auch bei fremden Ballschleudern bei denen der Gehorsam mal eher unzuverlässig war, mehr noch, sie kann sich seit längerem sogar schon selber gegen Ballschleudern entscheiden!

 

Begegnungen mit anderen Hunden sind nicht immer schön, aber auch wenn Annouk nicht gerade Peace auf die Stirn tätowiert hat, so geht sie echtem Streit doch lieber aus dem Weg. Es gibt schlechtere Phasen aber es gab auch immer wieder positive Überraschungen.

Annouk wäre am liebsten Einzelhund. Da ich aber diesbzgl. zu egoistisch bin hoffe ich das sie sich auch mit dem bald geplanten Einzug eines Welpen gut arrangieren wird.

 

Die Annouk, die...

"Die Heldin"

 

"Der Spitzen-BC"

 

"Dat Albern Ding"

 

Mein süßes "Schnäuzelchen"

... in ihrem Element

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Monika Lukas