Dorina, Annouk und Ronja - Hundesport-spaß
Dorina, Annouk und Ronja  -  Hundesport-spaß

Unterordnung

Bevor wir mit Obedience angefangen haben (bzw. überhaupt wußten das es diese Sportart gibt) habe ich mit Dorina schon gerne Unterordnung trainiert. Wenn ich auch die Bezeichnung "Unterordnung" eher unzutreffend finde. Das sportliche Training ging eher in Richtung "Konsequentes Betteln in Prüfungsordnungsgerechter Form" ;-)

 

Bevor ich aber überhaupt auf die Idee kam sportliche Unterordnung zu machen, haben wir die gängigen "Kommandos" Sitz, Platz, Bleiben, Fuß gehen für die gute Erziehung regelmäßig geübt (dabei inklusive an der rechten Seite gehen). Schon dieses Arbeiten mit dem Hund hat mir gefallen, da ich die intensive Beschäftigung mit dem Hund dabei mochte.

 

Im Winter 1995/1996 zeigten Dorina und ich unsere Übungen, noch nicht "sportlich" sondern nach dem Motto "unser Hund ist gut erzogen" für eine Fotosession.

(Für größere Ansicht/Diashow Bild anklicken).

Kurze Zeit in einer Hundeschule, später im Verein mit dem Ziel den Team Test zu absolvieren habe ich mit Dorina dann an der Gruppenarbeit teilgenommen. Gerade die Team Test Gruppe hat auch Spaß gemacht und war gut aufgebaut mit der Möglichkeit auch Bestätigungen mal selber zu entscheiden und mit abwechslungsreichen Übungen mit mehreren Hunden gleichzeitig, die auch Dorinas Selbstbewußtsein, ihre Konzentration auf mich und ihr Vertrauen zu mir nochmal gestärkt haben.

 

Dabei entstand bei mir nach und nach der Wunsch nach der sportlichen Unterordnung. Die Übungen konnte Dorina alle, mir ging es darum das wir das auch so schön freudig und sportlich ausführen könnten. Dazu konnte man mir nicht so wirklich viel weiterhelfen weil Dorina nicht "triebig" genug war.

 

Auf der Suche nach der freudigen Unterordnung bin ich auf die Videos von Joanne Plumb und Gottfried Dildei gestoßen und habe mit Dorina die Fußarbeit nochmal neu über das Futtertreiben aufgebaut. Und so machte es noch viel mehr Spaß und fing an "Sport" zu werden :-)

Später kam der Clicker dazu (Beginn des Clickertrainings war im Winter 1999/2000, ab irgendwann im Jahr 2000 habe ich ihn dann auch für die Fußarbeit verwendet).

Dann habe ich auch gerne Dogdance Elemente ins Unterordnungstraining mit eingebunden. Wir hatten sozusagen einen fließenden Übergang von Unterordnung zu Dogdance und Dorinas "Hauptküren" waren auch sehr Heelwork-lastig.

 

Videos Unterordnung Prüfungen und Training

  

nach oben

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Monika Lukas